LEIPZIG_Altes Rathaus_81_620px
LEIPZIG_Altes Rathaus_81_620px
LEIPZIG_Drallewatsch_80_620px
LEIPZIG_Drallewatsch_80_620px
LEIPZIG_Marktplatz_82_620px
LEIPZIG_Marktplatz_82_620px
LEIPZIG_Museum Bildende Kunst_83_620px
LEIPZIG_Museum Bildende Kunst_83_620px

 

Leipziger Freiheit

Leipzig, die fast tausendjährige stolze Stadt steht wie kaum eine andere für Freiheit und Unabhängigkeit. Neue Ideen fielen in Leipzig immer wieder auf fruchtbaren Boden und leiteten nicht selten bedeutende Umbrüche und Neuerungen ein: 1593 begründete Martin Luthers Predigt in der Thomaskirche die Reformation, 1650 entstand in Leipzig die weltweit erste Tageszeitung, 1813 fand hier die entscheidende Schlacht der Befreiungskriege – die „Völkerschlacht“ – statt, 1895 veranstaltete Leipzig die erste Mustermesse der Welt; die Friedliche Revolution in Deutschland und Europa 1989 wird immer untrennbar mit den Leipziger Friedensgebeten und Montagsdemonstrationen verbunden bleiben.

 

Musikstadt

Leipzig ist selbstverständlich Musikstadt von Weltrang – mit weltberühmten Ensembles, einzigartigen Aufführungsorten und einer musikalischen Tradition, die ihresgleichen sucht und bis in die heutige Zeit großartige Musiker – Orchester, Chöre, Komponisten und Dirigenten – aus aller Welt in der Sachsenmetropole vereint. So war Leipzig Wirkungsstätte bedeutendster Musiker wie Johann Sebastian Bach, Felix Mendelssohn Bartholdy, Robert und Clara Schumann; Richard Wagner, gebürtiger Leipziger, erhielt in seiner Heimatstadt seine musikalische Ausbildung. Der Thomanerchor blickt auf eine über 800-jährige Tradition zurück, das Gewandhausorchester gilt als einer der renommiertesten Klangkörper weltweit. Mit zahlreichen jungen Ensembles, der angesehenen Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ und natürlich Festivals und Konzerten aller Genres und Zeiten wird die Musik in der Stadt auch in Zukunft eine bedeutende Rolle spielen.

 

Universitätsstadt

Leipzig steht ebenso für Bildung und Sprache, mit der Universität Leipzig – der zweitältesten durchgehend lehrenden Universität Deutschlands –, dem Deutschen Literaturinstitut und der Deutschen Bücherei. Die Kunst ist fest verankert in der Stadt, mit ihren zahlreichen Museen, z.B. dem Grassi-Museum und dem Museum der bildenden Künste, Galerien und Ateliers wie der alten Baumwollspinnerei im Leipziger Westen, wo auch Vertreter der Neuen Leipziger Schule wie Neo Rauch und Tilo Baumgärtel arbeiten.

 

Lebensqualität

Zu guter Letzt darf nicht unerwähnt bleiben, dass Leipzig der wohl dynamischste Wirtschaftsstandort der neuen Bundesländer ist.

Seine Bürger und Gäste begeistert die Stadt mit einer hohen Lebensqualität – mit zahlreichen Parks und Wäldern in der Stadt, Seen und Wassersportmöglichkeiten in der Umgebung und natürlich unzähligen Möglichkeiten, in der Stadt die Nacht zum Tag werden zu lassen. Die sprichwörtliche sächsische Gastfreundschaft findet sich in Leipzig überall, und die Kneipenmeile „Drallewatsch“ zieht die Studenten der Stadt ebenso an wie Besucher und alteingesessene Leipziger.